Sendungsfeier des Studiengangs Theologie des Leibes in Heiligenkreuz mit Sendung durch Weihbischof Florian Wörner.

Die Sendungsfeier des Studiengangs Theologie des Leibes in Heiligenkreuz war ein bedeutendes Ereignis für die sechzehn Absolventen aus Österreich, Deutschland, Italien, der Schweiz und Nigeria. Am 17. Juni 2023, dem Herz-Jesu-Fest, schlossen sie ihren Studiengang ab. Die Feier wurde von Weihbischof Florian Wörner aus Augsburg geleitet, der die Absolventen einzeln segnete und sie zu ihrem Auftrag entsandte.

Im Namen des Rektors, Prof. Dr. Wolfgang Klausnitzer, überreichte der Prior des Stiftes, Doz. P. Dr. Johannes Paul Chavanne OCist, den Absolventen die Sendungsurkunde mit dem Abschlusstitel Akademische/r Referent/in für die Theologie des Leibes nach Johannes Paul II. Lic. Corbin Gams MTh, Leiter des Studiengangs und Dozent an der Hochschule Heiligenkreuz, übergab den Absolventen ihre Abschlusszeugnisse.

Die Absolventen haben in den letzten zwei bis vier Jahren an acht Modulen teilgenommen, die von internationalen Referenten geleitet wurden. Jedes Modul umfasste zwei Semesterwochenstunden und vermittelte die Theologie des Leibes nach Johannes Paul II. Die Absolventen haben ihr Wissen durch Prüfungen, eine praktische Arbeit und eine Abschlussarbeit unter Beweis gestellt.

In seiner Ansprache bei der Sendungsfeier betonte Weihbischof Wörner, dass Reinheit des Herzens das genaue Gegenteil von Leibfeindlichkeit sei. Er betonte die Wichtigkeit der Wertschätzung und Achtung des menschlichen Leibes. Als Kirche sollten sie sich von niemand übertreffen lassen, die Würde des Leibes zu verkünden. Er ermutigte die Absolventen: „Bleiben Sie dran an dieser Botschaft! Es braucht solche Botinnen und Boten in unserer Zeit, die Zeugnis dafür geben durch ihr Leben und durch ihr Wort.“ Nach den Sendungsfeierlichkeiten mussten sich viele von ihren Mitstudierenden verabschieden. Neben der Freude über den Abschluss war bei einigen auch eine gewisse Wehmut zu spüren. Neben dem erworbenen Wissen war die gute Gemeinschaft während des Studiengangs immer spürbar und erlebbar.

Der Studiengang wird im September mit neuen Studenten fortgesetzt. Corbin Gams freut sich bereits auf den Neustart. Er selbst hat die Schönheit der Theologie des Leibes zusammen mit seiner Frau entdeckt und es ist ihm ein Anliegen, diese befreiende Botschaft weiterzutragen.